Sperrholzart trockenfest oder wasserfest
Verleimung Harnstoff-, Malamin-, oder Phenolleim
Feuchtigkeit (%) 5 – 12
Rohdichte (kg/m³) etwa 610
Biegefestigkeit (MPa) längs der Fasern 50 – 60
quer zu den Fasern 30 – 45
 

Kiefernsperrholz E

Holzfehler: Keine Holzfehler sind zulässig.

Produktionsfehler: Keine Produktionsfehler sind zulässig.

    

 Kiefernsperrholz I

Holzfehler: An der Absperrfurnierfläche kann man geringe Verfärbungen bemerken; Astlöcher – gesund und hell, vollkommen verwachsen; kleine Astlöcher – teils verwachsen. Es können sehr wenige offene Risse vorkommen, wenn sie richtig ausgekittet wurden.

Produktionsfehler: Es können schmale, mit Kitt geschlossene Risse vorkommen sowie Furnierpfropfen in ähnlicher Holzfarbe gemäß der Norm PN-EN 635-3.

  

Kiefernsperrholz II

Holzfehler: An der Absperrfurnierfläche sind Überverharzungen und geringfügige Verfärbungen zulässig. In begrenztem Ausmaß können Bläue, Bräunung und Rotfäule vorkommen. In dieser Güteklasse können verkittete angefaulte Äste, wenige offene Risse sowie Harzgallen und Spuren von Rinde vorkommen.

Produktionsfehler: Auf der Sperrholzfläche können teils geringe Rauheit, Abdrücke und Ausbeulen vorkommen. Wenige Leimdurchbrüche sind zulässig. Es können selten geschlossene offene Fugen, Überlappungen sowie Furnierpfropfen vorkommen, gemäß der Norm PN-EN 635-3.

 

    

Kiefernsperrholz III

Holzfehler: Unbegrenzte Überverharzung der Absperrfurniere. In größerer Menge können Bläue, Bräunung und Rotfäule vorkommen. Es kommen auch große gesunde, verkittete oder angefaulte Äste. Es sind auch geschlossene und eine begrenzte Menge von offenen Rissen zulässig. Man lässt auch eine kleine Menge von Wurmgängen zu. Zulässig sind auch Makel in der Holzstruktur und Verfärbungen, die aber zu keiner Holzzerstörung führen können. 

Produktionsfehler: An der Sperrholzoberfläche können Rauheit und Durchschliff vorkommen. Größere, mit Kitt geschlossene sowie eine begrenzte Zahl von offenen, nicht geschlossenen Rissen sind zulässig. Man lässt auch zu wenige Leimdurchbrüche und Beschädigung der Plattenkante durch Schleifen oder Sägen. Unbegrenzte Menge von Holzpfropfen.

 

    

Kiefernsperrholz IV

Es sind Alle Holz- und Produktionsfehler zulässig, die keinen bedeutenden Einfluss auf die Festigkeitseigenschaften der Furnierplatte haben. Eine gute Verleimung aller Sperrholzschichten ist erforderlich.

In Güteklasse IV wird das Sperrholz nicht geschliffen, und die Fehler werden nicht ausgebessert.

Das Kiefernsperrholz ist eine verleimte Platte von einer ungeraden Furnierzahl, deren Fasern in den anliegenden Lagen senkrecht zueinander verlaufen. Nach Wunsch kann eine andere Struktur angewandt werden, z. B. alle Lagen verlaufen parallel zueinander, was eine höhere Biegefestigkeit garantiert.
Wir produzieren das Kiefernsperrholz in folgenden Varianten:
Standard – Kombisperrholz (Decklage – Kiefernholz; Innenlage – Holzart zur Auswahl)
Mit spezieller Struktur – spezielle Fertigung und Qualität (z.B. das Kiefernsperrholz in vollem Querschnitt oder mit vollen Innenlagen (zum Fräsen) u.a.)
Auf Bestellung kann das Sperrholz bearbeitet und veredelt werden. Mehr Infos in der Abteilung „Bearbeitung“.

Das Kiefernsperrholz wird gemäß den geltenden Normen hergestellt. Es liegen alle erforderlichen Zertifikate vor.

 

Wegen seiner Eigenschaften hat das Kiefernsperrholz einen breiten Anwendungsbereich. Dazu gehören:

Möbelindustrie
– Polstermöbel (unsichtbare und sichtbare Konstruktionselemente)
– Gestell- und Kastenmöbel (Rückwände, Seitenwände, Frontwände, Regale, Schubladen, Schulmöbel, Bänke, Stühle, Hocker u.a.)

 

Tischlerei
– hölzerne Dekorationswaren (Blumenständer, Regale, Hobelbänke, Montagetische, Nähmaschinentische, Zeichenbretter, Futterhäuschen, Käfige u.a.)
– Bautischlerei (Außen- und Innentüren, Fensterläden, Türrahmen, Fensterbretter, u.a.)
– Musikinstrumente
– Treppen, Futterstufen

 

Transportmittel

-Personentransport, Gütertransport, Eisenbahntransport, Straßenbahntransport, Campingwagen (Wände, Decken, Fußbodenbeläge, Dekorationselemente)

-in Schiffen und Segelbooten (z. B. Wand-, Decken-, Fußbodenverkleidung,   Dekorationselemente)

 

Bauwesen
– Trennwände, bei der Dacheindeckung, Dachgeschossbebauung, Wandtäfelung u. a. – Parkettträger in Sporthallen u.a.

Agnieszka Morga-Lisiak
Tel.: +48 (62) 735 5310
Mobil.: +48 668 102 860
e-Mail:
agnieszka.morga@sklejkaeko.pl

Roman Rostalski
Tel.: +48 (62) 735 53 00
Mobil.: +48 608 621 202
e-Mail: 
roman.rostalski@sklejkaeko.pl

 
Format (mm) 2500 x 1250, 1250 x 2500
Dicke (mm) 4 5 6 7 (6,5) 8 9 10 12 15 18 21 24
Schichtenzahl 3 3 5 5 5 5/7 7 7/9 9/11 11/13 13/15 15/17
Verpackung (Stück/Paket) klein 50 40 34 34 25 22 20 16 14 12 12 6
mittelgroß 100 80 68 68 50 44 40 33 27 22 18 18
groß 200 160 132 132 100 84 72 66 48 42 36 30

 Sind Sie an dem Angebot interessiert?


Kontakt