Holzart kieferne profilierte
Oberflächenart gefräste Riefen, gechlifenes oder gebürstenes
Dicke (mm) 6,5 – 18
Format (mm)
Andere Formate – Infos in der Handelsabteilung
2500 x 1250,
Güteklasse I/IV lub II/IV
Oberflächenfräsen
(mm)
Riffelbreite 10
Riffeltiefe 3 – 5
Skala 100
Dicke (kg/m³) 550 – 600
Biegefestigkeit
(MPa)
längs der Fasern 40 – 50
quer zu den Fasern 30 – 45

[/vc_column_Text]

Das Profilsperrholz  ist ein wasserfestes oder trockenstabilitätes, geschliffenes oder gebürstetes, und gerilltes Kiefernsperrholz. Bei der Herstellung werden die Platten einem Schleif- oder Bürstenprozess unterzogen. Dann werden Riffeln und eine Überlappung für die Montage gefräst. Das rohe Sperrholz sollte entsprechend geschützt werden. Die Fläche kann man färben, imprägnieren, wachsen und lackieren.
Die Paneele sind dann resistent gegen alle Witterungsverhältnisse und besitzen außerdem gute termische und schalldämpfende Eigenschaften. Sie verbiegen sich auch nicht.
Sperrholz sollte nicht in Umgebung mit Feuchte über 70% benutzt werden. Platten darf man nicht auf intensive Wirkung von Regen, Schnee und Sonnenstrahlen  austellen.

.

Aufgrund der Tatsache, dass das Sperrholz verschiedene Formen annehmen kann, kann man es  auf verschiedene Arte und Weise verwenden. Unter anderem als Sperrholzboden, decorative Elemente von Wänden, Decken und Überdachungen von Terrassen, die keinen direkten atmosphärischen Bedingungen ausgesetzt werden (Regen, Schnee, Sonnenstrahlen).

 

Platten aus Profilsperrholz können zur Herstellung von Möbeln und verschiedenen Inneneinrichtungen, Zierzäunen, Töpfen verwendet werden.

Łukasz Michniewski
Tel.: +48 (62) 735 53 09
Mobil.: +48 506 148 250
e-Mail: 
lukasz.michniewski@sklejkaeko.pl

Roman Rostalski
Tel.: +48 (62) 735 53 00
Mobil.: +48 608 621 202
e-Mail: 
roman.rostalski@sklejkaeko.pl

 Sind Sie an dem Angebot interessiert?


Kontakt